Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Mosyr
Beiträge: 105
Registriert: Di 14. Dez 2021, 19:18
Wohnort: Thüringen

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Mosyr »

Man oh man, da hat sich ja nicht viel geändert beim Grezübertrtritt. Mein letzter war 2019. Eure Berichte erinnern mich stark an unsere großen humanitären Transporte. Der einzige Vorteil den wir hatten, es gab einen Erlass vom Präs., das humanitäre Hilfe an den langen Schlangen der wartenden Fahrzeuge vorbei durften. Zur Not mit Hilfe der Miliz. Aber soweit ist es nie gekommen. In den letzten Jahren dann ohne LKW, standen wir uns in Brest auch die Beine in den Bauch. Am schlimmsten empfanden wir den polnischen Grenzdienst. Da war ständig zu und die Beamten waren nicht zu sehen. Einzig die Schmuglerkolonnen waren am Fahren. Meckern hat da auch nicht geholfen. Russische Stoheit war gefragt, man war gut beraten wenn man noch heißen Kaffee dabei hatte.
Mit besten Grüßen aus den grünem Herzen Deutschlands
Tschernobylhilfe
Beiträge: 60
Registriert: Di 18. Aug 2020, 20:29

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Tschernobylhilfe »

Holländer hat geschrieben: Sa 11. Nov 2023, 12:26
Versuche mal www.ecolines.net . Meine Frau ist im August von Osnabrück nach Minsk gefahren und hat €236,- hin/rück bezahlt. Dürfte ab ZOB MD ein wenig weniger sein. Die Zeiten an der Grenze Brest kann ich +- 1 Stunde bestätigen. Mit der Qualität des Busses war sie ebenfalls zufrieden.
Da muss man aber in Warschau immer umsteigen. Da bevorzuge ich die direkte Variante, die mit Kindern (Gepäck rein/raus) wohl dann besser ist. Die Kinder haben immer sehr viel Gepäck Richtung Belarus und das raus und rein des Gepäcks an der Grenze ist dann für kleine Kinder (je 2 Koffer + Handgepäck)schon genug Arbeit :shock:
Zuletzt geändert von Marco am So 12. Nov 2023, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrekt beendet, um so den Postinhalt sichtbarer zu machen
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 146
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

Tschernobylhilfe hat geschrieben: So 12. Nov 2023, 15:59Da muss man aber in Warschau immer umsteigen. Da bevorzuge ich die direkte Variante, die mit Kindern (Gepäck rein/raus) wohl dann besser ist. Die Kinder haben immer sehr viel Gepäck Richtung Belarus und das raus und rein des Gepäcks an der Grenze ist dann für kleine Kinder (je 2 Koffer + Handgepäck)schon genug Arbeit :shock:
Das ist ein Argument! ;)
Safe water - drink Scotch! ;)
Nikita
Beiträge: 148
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

Tschernobylhilfe hat geschrieben: So 12. Nov 2023, 15:59
Holländer hat geschrieben: Sa 11. Nov 2023, 12:26
Versuche mal www.ecolines.net . Meine Frau ist im August von Osnabrück nach Minsk gefahren und hat €236,- hin/rück bezahlt. Dürfte ab ZOB MD ein wenig weniger sein. Die Zeiten an der Grenze Brest kann ich +- 1 Stunde bestätigen. Mit der Qualität des Busses war sie ebenfalls zufrieden.
Da muss man aber in Warschau immer umsteigen. Da bevorzuge ich die direkte Variante, die mit Kindern (Gepäck rein/raus) wohl dann besser ist. Die Kinder haben immer sehr viel Gepäck Richtung Belarus und das raus und rein des Gepäcks an der Grenze ist dann für kleine Kinder (je 2 Koffer + Handgepäck)schon genug Arbeit :shock:
wo gibt es denn eine Bus Verbindung von Deutschland nach Minsk ?
über visit Tours finde ich nichts
Nikita
Beiträge: 148
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:25

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Nikita »

tatsache, mit ecolines.net kann man bis Minsk über Warschau mit dem Bus

https://ecolines.net/international/en
eigentlich eine gute Alternative zum Auto
und mit dem Flieger über Türkei dauert es auch sehr lange
Tschernobylhilfe
Beiträge: 60
Registriert: Di 18. Aug 2020, 20:29

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Tschernobylhilfe »

Nikita hat geschrieben: Mo 13. Nov 2023, 18:00
Tschernobylhilfe hat geschrieben: So 12. Nov 2023, 15:59
Holländer hat geschrieben: Sa 11. Nov 2023, 12:26
Versuche mal www.ecolines.net . Meine Frau ist im August von Osnabrück nach Minsk gefahren und hat €236,- hin/rück bezahlt. Dürfte ab ZOB MD ein wenig weniger sein. Die Zeiten an der Grenze Brest kann ich +- 1 Stunde bestätigen. Mit der Qualität des Busses war sie ebenfalls zufrieden.
Da muss man aber in Warschau immer umsteigen. Da bevorzuge ich die direkte Variante, die mit Kindern (Gepäck rein/raus) wohl dann besser ist. Die Kinder haben immer sehr viel Gepäck Richtung Belarus und das raus und rein des Gepäcks an der Grenze ist dann für kleine Kinder (je 2 Koffer + Handgepäck)schon genug Arbeit :shock:
wo gibt es denn eine Bus Verbindung von Deutschland nach Minsk ?
über visit Tours finde ich nichts
Von wo aus in Deutschland möchtest du denn abfahren?
Tschernobylhilfe
Beiträge: 60
Registriert: Di 18. Aug 2020, 20:29

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Tschernobylhilfe »

https://vt.by/info/raspisanie/gomelkeln

Ab Deutschland Freitags und Sonntags
Ab Belarus Mittwochs und Freitags

Köln - Düsseldorf - Dortmund - Osnabrück - Bremen - Hamburg - Hannover - Braunschweig - Magdeburg - Berlin/Schönefeld - Poznan - Warschau - Brest - Baranowitschi - Minsk
Marco
Administrator
Beiträge: 332
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Marco »

Tschernobylhilfe hat geschrieben: Sa 11. Nov 2023, 11:50 Da ich 12 Tage in Weißrussland war, war natürlich die Registrierung Pflicht. Online funktionierte leider nicht, trotz unzähliger nerviger Versuche, alles war richtig eingetragen, trotzdem Fehlermeldungen immer wieder. Wir haben dann aufgegeben und die Anmeldung manuell vor Ort gemacht. Hat wieder einen halben Tag gekostet, aber egal.... :D
Ich bin auch jetzt 11 Tage hier. Registrierung online mit dem neuen Portal (ok gibt es wohl schon seit einem Jahr) hat geklappt. Aber es hat auch nur funktioniert, als ich die Sprache von Englisch auf Russisch umgestellt habe. Vorher konnte man kein Oblast, keine Stadt und keine Straße auswählen. Man kann aber zwischen Englisch und Russisch hin und her springen

Wir haben wieder unsere Standardreise mit Flugzeug nach Vilnius und weiter mit dem Bus nach Minsk gemacht.
Der Grenzübergang Medininkai (BY: Kamenny Log) auf litauischer Seite ist nun voll ausgebaut, so dass man nicht mehr mit den PKW in einer Schlange steht und bei der Rückreise die Einreise nach Litauen sich deswegen nicht mehr so stark verzögern kann, was ja der Hauptgrund für lange Wartezeiten von mehreren Stunden dort war.
Witzig fand ich, dass es einen Passkontrollschalter für EU Bürger, der natürlich geschlossen war, weil sich das wohl nicht lohnt :D Denke mal, den mussten sie auch bauen, weil es EU Vorschrift ist oder weil der Ausbau des Grenzübergangs mit EU Mitteln gefördert wurde ;)
Belarus
Beiträge: 14
Registriert: Mi 31. Jan 2024, 19:41

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Belarus »

Mein Visum ist gestern angekommen. Werde auch die Route Vilnius - Minsk und zurück mit dem Bus nehmen. Kannst Du ungefähr sagen, wie lange Du an der Grenze jeweils warten musstest, bis der komplette Bus wieder fahren konnte?
Marco
Administrator
Beiträge: 332
Registriert: Di 18. Aug 2020, 11:19

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Marco »

Wie gesagt auf der HInfahrt 1,5 Stunden Verspätung. auf der Rückfahrt 1 h schneller. Kann man pauschal nicht sagen.
Aber wenn der Bus an der Grenze RIchtung Minsk lösfährt sind es noch 2 h. Flughafen-Grenze ungefähr eine halbe Stunde. Kannst dir ausrechnen
Mehr im Flugzeug Thread weil hier geht es mehr um Reise mit AUto
viewtopic.php?p=1295#p1295
Antworten