Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Einladung, Visum, Reise, Formalitäten, Sehenswürdigkeiten, was ist zu beachten?
Scheka
Beiträge: 132
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Ich kann was über die Wartezeiten sagen , ein bekannter ist vor 3 Wochen zurück gekommen über Brest, 16 Stunden hat der Aufenthalt an der Grenze gedauert
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 146
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

Meine Frau ist mit dem Bus gefahren, und hat sowohl hin als auch zurück etwa 5 Stunden gebraucht.
Wenn auch das Busfahren an sich nicht so toll ist, die gesamte Fahrt hat etwa 38 - 40 Stunden gedauert, aber der Aufenthalt an der Grenze ist nicht zu vergleichen mit Privatreisenden.
Safe water - drink Scotch! ;)
Scheka
Beiträge: 132
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Ist sie von Deutschland aus oder von Polen aus mit dem Bus gefahren?! Also von wo bis wo?! Grüße
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 146
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

Osnabrück - Warzawa, Warzawa - Brest - Minsk mit Ecolines, dann von Minsk nach Mogilev mit Minibus.
Safe water - drink Scotch! ;)
Solstafir
Beiträge: 6
Registriert: Fr 17. Mär 2023, 20:26

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Solstafir »

Hallo,
wir (vierköpfige Familie) sind in den Herbstferien in Warschau und Lublin. Sehr gerne möchten wir auch nach Brest, um historische Ort zu besichtigen und Bekannte zu treffen. Wir fahren mit dem Zug nach Warschau und haben dann einen Mietwagen. Mit Auto über die Grenze ist sicherlich unmöglich (lange Wartezeit, vermutlich nicht erlaubt mit Mietwagen). Mit einem Bus scheint es auch sehr langwierig zu sein.

Gibt es ggf. die Möglichkeit, in grenznähe zu parken, zur Grenze zu gehen/trampen und die Grenze relativ schnell zu passieren (Visum dürfte kein Problem sein)? Auf der anderen Seite könnten wir vermutlich abgeholt werden.

Über Anregungen würden wir uns sehr freuen.

Danke
Marco
Benutzeravatar
MrRossi
Beiträge: 109
Registriert: Di 18. Aug 2020, 13:01

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von MrRossi »

Meines Wissens nach ist in Polen nur noch Brest offen.
Und dort geht es nur mit Auto oder Bus.

Zu Fuß ging es früher ja auch noch über den Nationalpark Bialowieza.

Vergiss einfach alles...
Benutzeravatar
Holländer
Beiträge: 146
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:54

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Holländer »

MrRossi hat geschrieben: Fr 15. Sep 2023, 10:03 Vergiss einfach alles...
Dem schließe ich mich zu 100% an! So wichtig kann dieser 'Ausflug' doch nicht sein, oder?
Safe water - drink Scotch! ;)
Scheka
Beiträge: 132
Registriert: Di 18. Aug 2020, 12:48

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Scheka »

Wir waren jetzt seit August 2019 nicht mehr dort, so kann es doch nicht ewig weiter gehen, irgewann Muss man doch wieder hinfahren können,
andreas2x22
Beiträge: 52
Registriert: Mo 1. Aug 2022, 12:08

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von andreas2x22 »

Wir waren Ende Juli / August dort mit dem Auto und sind über Litauen gefahren. Es hat alles gut geklappt und es gab keine Probleme. Die Wartezeiten an der Grenze schwanken extrem, rein sowie raus. 30+h Wartezeit sind möglich, allerdings gibt es immer wieder Flauten. Man sollte auf jeden Fall flexibel sein. Wir haben rein unter 4h, raus unter 3h Stunden gebraucht. Aber die Hauptreisezeit ist vorbei, jetzt ist es wieder entspannter.
Inzwischen wurden Shumska / Vidzy geschlossen, Lettland will anscheinend Silene dicht machen. Russische Kennzeichen dürfen gar nicht mehr ins Baltikum einreisen. Wird sicher bald auch für BY gelten. Also keine Ahnung, ob man nächstes Jahr noch fahren kann.
Alles Gute Euch.

PS: Terespol würde ich nicht riskieren. Auf polnischer Seite gibts auch wieder dieses Modell mit Platz freihalten und vordrängeln lassen. Da kannst nix machen außer ins Lenkrad beissen. Rückzu auf der Brest-Seite stehste dafür km-weit im Wald auf dem Feldweg an um überhaupt in die ZO zu kommen.
Heavens Gate
Beiträge: 29
Registriert: Fr 1. Apr 2022, 15:50

Re: Mit dem Auto/Motorrad nach Belarus/Weißrussland

Beitrag von Heavens Gate »

Es wird wieder abenteuerlich.

Ich muss nach 2 monatiger Pause, am 15.10.2023 wieder nach Minsk. Leider ist der Losha Zugang dicht und ich werde wohl einen anderen litauischen Grenzübergang nehmen.

Nun sind ja russische Kennzeichen (inkl. Insassen) zur totalen Plünderung an den Grenzen freigegeben. Es reicht der EU nicht mehr, das man denen nur die Autos beschlagnahmt, sondern auch noch bis auf die Unterhose alles abnehmen kann. Ob nun Belarus hiervon betroffen ist, darüber wage ich nicht nachzudenken. In der Vergangenheit wurde bei den Russland Sanktionen auch stillschweigend Belarus direkt mit in den Kochtopf geworfen. Sollte nun Belarus mehr oder weniger auch betroffen sein, dann sollten die Grenzen ab sofort ziemlich geschmeidig werden.

Was passiert nun, wenn Russland und Belarus wieder nach der Formel Auge um Auge und Zahn um Zahn agiert? Dann werden wohl in Zukunft auch die EU Kennzeichen bei der Einreise in Belarus konfisziert werden.

Wie soll das noch weiter gehen und wo soll das ganze aufhören?

Es werden extrem schwierige Zeiten.
Antworten