Belarusforschung

Belarus Forum Kultur Wissenschaft Forschung

 

Copyright © All Rights Reserved

 

Belarusforschung

In der Westhistoriografie, unter anderem in der deutschen Historiografie wurden verschiedene Themen der belarussischen Geschichte noch nicht genügend beforscht. Für viele deutsche Historiker stellt die belarussische Geschichte ein »weißer Fleck in Europa« dar. Dabei sind Fragen wie: (laut Julian Müllbauer aus Universität in Gießen) »Was ist (die) Belarus? Was ist belarussische Geschichte, wo fängt sie an, wo hört sie auf? Wie schreibt man eine Geschichte des Belarus?« für die deutsche Historiographie und ihre Historiker/-innen heute aktuell.

Derzeitigen Forschungen zu Belarus in der deutschen Historiografie geben keine vollständige Vorstellung über die historische Entwicklung des Landes. Außerdem wurde die belarussische Geschichte in der deutschen Historiographie lange Zeit »wechselweise unter der von Litauen, Polen (Litauen), Russland und der Sowjetunion mitgeschrieben«.

Nach dem Zerfall der UdSSR und der neuen Welle der nationalen Bewegung in Belarus Ende der 1980er bis Anfang der 1990er Jahre des 20. Jahrhunderts »wurde das Interesse an der Geschichte dieses Landes bei den Historikern/-innen und Politologen/-innen geweckt«. In der deutschsprachigen Forschung erschienen einige wenige Wissenschaftler, die in der Forschung zur Geschichte Belarus tätig sind. Hier sind zu nennen: Thomas Bonn, Reiner Lindner, Diana Siebert, Julian Mühlbauer, Rayk Einax, Mathias Niendorf, Melanie Arndt, Patrick Zeller, Ingo Petz, Hans-Jürgen Bömelburg, Stefan Jarolimek, Stefan Rohdewald.

 

Ein Forschungszentrum

 

Justus-Liebig Universität Gießen (Institut für osteuropäische Geschichte) ist als Forschungszentrum der Geschichte von Belarus. Prof.Dr., Thomas Bohn, wurde im Jahr 2009 in Gießen ein wissenschaftlichen Projekt »Belarus-Netzwerk« initiiert. Dieses Projekt verbindet die Wissenschaftler aus Deutschland, die sich mit der Erforschung der belarussischen Geschichte beschäftigen. Dank dem »Belarus-Netzwerk« beginnt die belarussische Thematik an Interesse seitens der deutschen Historiker, besonders seitens der jungen Wissenschaftler, zu gewinnen. Es entstehen im Rahmen des Projektes neue Forschungsthemen, es entstehen Sammelwerke mit Beiträgen zu Geschichte, Sprache, Literatur und Kultur von Belarus. Das alles trägt zu einem besseren Verständnis der Besonderheiten der historischen Entwicklung von Belarus bei.

 

Gießener Projekte zur modernen Geschichte von Belarus

 

  • Dr.Rayk Einax: Entstalinisierung in Weißrussland. Stabilisierung, sozioökonomischer Wandel und öffentliche Mobilisierung in der Belorussischen Sowjetrepublik 1953-1965

 

  • Dr. Julian Mühlbauer: Petitionen und Beschwerden im „Entwickelten Sozialismus“. Das sowjetische Eingabewesen in Weißrussland zwischen Anspruch und Wirklichkeit

 

  • Dr. Aliaksandr Dalhouski: Staatliche Tschernobyl-Politik und schriftlicher Protest 1986-1991

 

  • Prof.Dr. Thomas Bohn, Dr. Markus Krzoska, Dr. Aliaksandr Dalhouski: Der Białowieża-Nationalpark. Mensch, Tier und Umwelt in der polnisch-weißrussischen Grenzregion

 

 

 

 

Aktuelle Bücher über die Geschichte von Belarus

 

 

 

 

Thomas M. Bohn, Victor Shadurski

 

Ein weißer Fleck in Europa ...

Die Imagination der Belarus als Kontaktzone zwischen Ost und West

(unter Mitarbeit von Albert Weber)

Transcript Verlag, ISBN 978-3-8376-1897-6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas M. Bohn, Rayk Einax

und Julian Mühlbauer

 

Bunte Flecken in Weißrussland

Erinnerungsorte zwischen polnisch-litauischer Union

und russisch-sowjetischem Imperium

Harrassowitz Verlag, SBN-13: 978-3447100670

 

 

 

 

 

 

 

 

Rayk Einax

 

 

Entstalinisierung auf Weißrussisch

Krisenbewältigung, sozioökonomische Dynamik und

öffentliche Mobilisierung in der Belorussischen

Sowjetrepublik 1953-1965

Harrassowitz Verlag , ISBN-13: 978-3447102759

 

 

 

 

 

 

 

Alexander Friedman

 

Deutschlandbilder in der weißrussischen sowjetischen

Gesellschaft 1919-1941. Propaganda und Erfahrungen

(Quellen Und Studien Zur Geschichte Des Ostlichen Europa Quel)

Franz Steiner Verlag, ISBN-13: 978-3515097963

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dmitri Migun

 

Deutschland und Belarus in der Zwischekriegszeit

Lambert Academic Publishing, ISBN 978-3-659-47262-6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Kaminsky

 

Erinnerungsorte für die Opfer von Katyn

Leipziger Uni-Vlg, ISBN-13: 978-3865837738

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Kaminsky

 

Erinnerungsorte an die Opfer des Kommunismus in Belarus

Metropol-Verlag, ISBN-13: 978-3863310165

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andre Böhm, Maryna Rakhlei

 

Weissrussland

Natur und Kultur von Brest bis zum Dnepr

Trescher Verlag, ISBN-13: 9783897942714

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Britta Wollenweber, Peter Franke

 

Belarus - Im Zentrum Europas

Wostok Verlag,ISBN-13: 978-3932916144

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nadiene Englhart

 

Worte in Ketten III: Belarus und das freie Wort

Books on Demand, ISBN-13: 978-3842330535

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tatciana Archimovic, Stefan Beilich, Thomas Weiler, Artur Klinau

 

Partisanen: KULTUR_MACHT_BELARUS

Edition.fotoTAPETA Berlin, ISBN-13: 978-3940524263

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Valentin Akudamowitsch, Martin Pollack

 

Der Abwesenheitscode: Versuch, Weißrussland zu verstehen (edition suhrkamp)

Suhrkamp Verlag, ISBN-13: 978-3518126653

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mirco Böhm

 

Der Zusammenhang zwischen dem Demokratisierungsgrad

einer Gesellschaft und der Lage der Homosexuellen, die in ihr leben:

Eine vergleichende Betrachtung anhand der Staaten Deutschland und Belarus

Grin Verlag Gmbh, ISBN-13: 978-3640972906

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektgruppe Belarus

 

Existiert das Ghetto noch?: Weissrussland: Jüdisches

Überleben gegen nationalsozialistische Herrschaft

Assoziation A, ISBN-13: 978-3935936125

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volker Horstmann

 

Es greift nach deiner Seele: Stefans Reisen nach Weissrussland

CreateSpace Independent Publishing Platform , ISBN-13: 978-1481262132

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jerzy Mackow

 

Am Rande Europas?: Nation, Zivilgesellschaft und

außenpolititsche Integration in Belarus, Litauen, Polen, Russland und der Unkraine

Verlag Herder, ISBN-13: 978-3451208003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Olga Kurilo, Gerd U Herrmann

 

Täter, Opfer, Helden: Der Zweite Weltkrieg in der weißrussischen

und deutschen Erinnerung

Metropol Verlag, ISBN-13: 978-3938690949